Rosskastanien Salbe Creme Rosskastanienextrakt

rosskastanien extrakt

Die Rosskastanie ist schon lange ein beliebter Wirkstoff in der Naturheilkunde. Das Extrakt wird aus den Samen der Kastanie gewonnen und als Wirkstoff in Salben verarbeitet. Die Salbe wird vor allem im Beinbereich angewendet. Der Kastanienbaum blüht im Frühling und verliert im Herbst seine Früchte.
 

Rosskastanie Gel Salbe Erfrischt 1 x 100 ml
  • Rosskastanien Gel Salbe mit pflegenden Wirkstoffen
  • Salbe mit Rosskastanie, Latschenkiefer, Menthol
  • Rosskastaniensalbe gleichmäßig auf die strapazierte Beinhaut einmassieren
  • Rosskastanie Gelformulierung bietet einen angenehmen Kühleffekt
  • OHNE Parabene und OHNE Silikonöle
Staffelpreise:
1-2 Stk. je 14,90 EUR (14,90 EUR pro 100 ml)
3-5 Stk. je 13,41 EUR (13,41 EUR pro 100 ml)
ab 6 Stk. je 12,67 EUR (12,67 EUR pro 100 ml)
14,90 EUR
14,90 EUR pro 100 ml
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Weinlaub Salbe Creme mit Ringelblume 1 x 100 ml
  • Weinlaub Salbe mit pflegenden Wirkstoffen
  • Ceme mit rotem Weinlaub und Rosskastanie
  • Weinlaub gleichmäßig auf die strapazierte Beinhaut einmassieren
  • Salbe wohltuende Pflege für Ihre Haut
  • OHNE Paraffine und Vaseline auf Erdölbasis
Staffelpreise:
1-2 Stk. je 14,90 EUR (14,90 EUR pro 100 ml)
3-5 Stk. je 13,41 EUR (13,41 EUR pro 100 ml)
ab 6 Stk. je 12,67 EUR (12,67 EUR pro 100 ml)
14,90 EUR
14,90 EUR pro 100 ml
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 3 (von insgesamt 3)

Rosskastanie Weinlaub Creme

Aesculus lautet die lateinische Bezeichnung für die Rosskastanien, die zu der Familie der Seifenbaumgewächse zählt. Es existieren ungefähr zwölf verschiedene Arten. Sie sind sowohl in Nordamerika als auch in Eurasien heimisch. Bei den Rosskastanien-Arten handelt es sich um Sträucher und Bäume, die im Sommer in einem satten Grün blühen. Der Rosskastanien Extrakt hat sich in der Praxis in vielerlei Hinsicht als positiv bewährt. Deshalb ist die Rosskastanie Salbe und das Rosskastanie Gel bei vielen sehr beliebt. In der Naturheilkunde und Naturkosmetik wird der Rosskastanien Extrakt häufig verwendet. Dieser befindet sich in den Samen der Pflanze und enthält hochwertige Wirkstoffe, wie zum Beispiel Aescin, Cumarin, Flavonoide und auch Gerbstoffe. Der Rosskastanie Extrakt ist nicht nur in Salben und Cremes verarbeitet, sondern kommt auch in Tinkturen, Tabletten und Kapseln zum Einsatz. Diese Produkte sind für verschiedene Bedürfnisse geeignet und wirken von innen heraus. Rosskastanie kann man somit sowohl von außen als auch von innen verwenden.
 

Rosskastanienextrakt Wirkung

Das Rosskastanienextrakt kann für viele verschiedene Bereiche angewendet werden. Meist ist es in Form einer Salbe oder als Tinktur zu kaufen. Der Baum der Kastanie hat eine kräftig grüne Blattfarbe. Die Außenseite der Rosskastanie, also die Schale, hat im Gegensatz zur Edelkastanie harte Stacheln und blüht von April bis Juni. Ein weiterer Unterschied der beiden Kastanienarten ist, dass man die Rosskastanie im Gegensatz zur Edelkastanie nicht essen kann, da sie giftige Saponine enthält. Neben den verschiedenen Kastanienarten, sind Maronen einer der beliebtesten Kastanienarten. Diese sind allerdings keine eigenständige Art, sondern eine besondere Züchtung der Edelkastanie. Sie ist vor allem in der Winterzeit ein häufig genutztes Nahrungsmittel und sehr beliebt. Der Unterschied zu den anderen Arten liegt vor allem darin, dass sie sich sehr leicht schälen lassen und daher gut zum Kochen geeignet sind. Ganz im Gegenzug zur Rosskastanie, die vor allem in verschiedenen Produkten in der Naturheilkunde zum Einsatz kommt.
 

Rosskastaniensalbe selber herstellen

Mittlerweile versuchen sich immer mehr Menschen daran, verschiedene Naturprodukte selber herzustellen. Egal ob Cremes, Salben, Tinkturen oder Säfte, die Bandbreite ist hier sehr groß. Auch Produkte mit Rosskastanie werden sehr häufig zuhause selber gemacht. Dies ist auch gar nicht so schwer, wie es Anfangs scheint. Für die Herstellung einer Rosskastanientinktur benötigt man lediglich Rosskastanie, einen Alkohol mit mindestens 40%, einen Filter und einen Behälter zur Aufbewahrung. Hier kann man die Schale der Kastanie natürliche ebenfalls verwenden und nicht nur das Innere. Die hergestellte Tinktur kann man auch problemlos weiterverarbeiten und diese zum Beispiel für eine Salbe verwenden. Sollten Sie allerdings nicht die Zeit dazu haben, empfiehlt es sich natürlich ein fertiges Produkt aus der Naturheilkunde zu kaufen. Diese enthalten weder Parabene, Mineralöle oder sonstige synthetische Inhaltsstoffe. Über die genaue Wirkungsweise lassen Sie sich gerne direkt vor Ort von einer Mitarbeiterin oder von einem Mitarbeiter von uns beraten.