Eukalyptus Produkte Anwendung

eukalyptus

Eukalyptus zählt zur Familie der Myrtengewächse. Dieser ist auch unter dem Namen Blaugummibaum bekannt. Es gibt 600 verschiedene Arten und wächst in Australien und Indonesien. Mittlerweile wachsen bestimmte Arten aber auch in anderen tropischen Gebieten der Erde. Daraus wird das beliebte ätherische Öl gewonnen.
 

1 bis 6 (von insgesamt 6)

Eukalyptus Öl Wirkung

Eukalyptus genießt eine hohe Popularität als Bestandteil von Hustenbonbons. Doch der Eukalyptusbaum erfüllt nicht nur den Zweck der Nahrungsgrundlage für Koalabären, sondern auch als alternatives Heilmittel. Ätherisches Öl Eukalyptus besticht mit zahlreichen, anderweitigen Wirkungen. Deshalb bieten Reformhäuser, Onlineshops, Apotheken und Drogeriemärkte neben Hustenbonbons auch Eukalyptus Öl, Eukalyptus Kapseln und Eukalyptus Tropfen an. Ätherisches Öl Eukalyptus erfreut sich eines breiten Anwendungsgebietes aufgrund seiner hochwertigen Inhaltsstoffe. Zu diesen zählen Bitterstoffe, Gerbstoffe, Eucalypton, Pinen, Geraniol, Cymen und Cineol. Allerdings haben Forscher nach wie vor noch nicht sämtliche Inhaltsstoffe der Eukalyptus Pflanze untersucht. Seine Eukalyptusblätter liefern hochwertiges Öl, das sich über ein abwechslungsreiches Anwendungsspektrum erstreckt.
 

Eukalyptus Öl Anwendung

Eukalyptusblätter ermöglichen die Herstellung von Eukalyptus Kapseln und Eukalyptus Tropfen. Die Letzteren verleihen nicht nur Hustenbonbons einen frischen Geschmack, sondern dienen als alternatives Arzneimittel. Vor allem bekannt ist aber das ätherische Öl. Hier können 50 verschiedene Arten verwendet werden. Aus den Blättern und Zweigen wird das Öl durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Zu den bekanntesten Arten gehören der blaue Eukalyptus, der Zitroneneukalyptus und der Pfefferminzeukalyptus. Diese enthalten unterschiedliche Inhaltsstoffe. Die Inhaltsstoffe mit dem größten Anteil sind unter anderem Oxide, Aldehyde, Cineol, Monoterpene und Sesquiterpene. Gewisse Arten des Eukalyptus können nicht nur für Kinder ungeeignet sein, sondern sind in großen Mengen auch teilweise für Tiere und Menschen giftig.
 

Creme mit Eukalyptus

Der Hauptanwendungsbereich ist allerdings nicht in der Naturheilkunde, sondern zur Holzgewinnung. Hierfür werden allerdings von den 600 Arten nur ca. 15 Arten wirklich verwendet. Neben der Holzindustrie, ist Eukalyptus das Hauptnahrungsmittel der Koalabären. Für viele andere Tierarten ist die Pflanze allerdings teilweise sogar giftig. Aufgrund der hochbrennbaren Öle, welche im Eukalyptusbaum enthalten sind, ist die Gefahr eines Waldbrandes hier sehr hoch. Daher werden diese verstärkt aus den Wäldern entfernt. Allerdings kommt Eukalyptus nicht nur den Tieren zu Gute, sondern auch uns Menschen. Dieser kommt nämlich auch häufig in Cremes zum Einsatz und wird dadurch für bestimmte Beschwerden verwendet. Wie man sehen kann hat Eukalyptus einen großen Anwendungsbereich und findet bestimmt für jeden den richtigen Nutzen.