Thymian

Anwendungsgebiete von Thymian sind vor allem Katarrhe der oberen Atemwege, Husten, Bronchitis, Keuchhusten, Reizhusten, Mundschleimhautentzündung, Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen, äußerlich in Form von Bädern bei juckenden Hauterkrankungen und als verdauungsförderndes Gewürz. Die ätherischen Öle im Thymian wirken anregend, antibiotisch, antibakteriell, beruhigend, blutstillend, desinfizierend, entzündungshemmend, krampflösend und schleimlösend. Im Bereich der Atemwege können die ätherischen Öle direkt einwirken und ihre schleim- und krampflösende sowie antibakterielle und immunstärkende Wirkung direkt entfalten.