Marokkanische Minze

Als Heilkraut ist die Minze ein altbewährtes Hausmittel und entfaltet ihre wohltuende Wirkung vor allem bei allerlei Magen-Darm-Erkrankungen, wie Magenkrämpfen, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Völlegefühl, Brechreiz, Sodbrennen und bei Kopfschmerzen. Minze verschafft einem ganz nebenbei auch noch ein gutes Mundgefühl. Nicht umsonst ist im Kaugummi und in der Zahnpasta meist kräftiges Minzaroma. Nicht jede Minze (es gibt ca. 30 Sorten Minze) schmeckt so aromatisch, wie die „Marokkanische“ oder die „Nanaminze“. Unsere einheimische Pfefferminze hat z.B. einen etwas schärferen Geschmack als die meisten anderen Minzen.