Klosterweihrauch

Auch Athos Weihrauch genannt. Der Weihrauch wird fein gemahlen, mit Rosenwasser und Rosenöl zu einem Teig vermengt. Während der Bearbeitung wird der Teig mit Gebeten besprochen. Zum Schluss wird der Teig in kleine Stückchen gebrochen. Der Duft ist leicht rosig.