Goldrute

Die Goldrute wirkt schwach krampflösend, wassertreibend, reinigend und entzündungshemmend. Sie unterstützt bei Harnwegsinfekten, Blasenproblemen, Nierenerkrankungen, Stoffwechselkrankheiten, Rheuma und Gicht. Diese Heilpflanze wird besonders wegen Ihrer Wirkung auf die Nieren und Harnwege geschätzt. Wie bereits erwähnt, wirkt sie stark harntreibend sowie entzündungshemmend und fördert die Durchblutung der Nieren. Besonders hervorzuheben ist, dass sie die Ausscheidung von Natrium-, Kalzium- und Kaliumionen über die Nieren – und damit das lebenswichtige Gleichgewicht der Mineralstoffe (Elektrolyte) – nicht stört.